Die Wochendämmerung

Politik, Gesellschaft, Quatsch. Der Podcast mit Katrin Rönicke & Holger Klein

Klimakatastrophe und Grenzen des Wachstums – mit Franz Alt und Ernst Ulrich von Weizsäcker

| 4 Kommentare

Der Journalist Franz Alt und der Umweltwissenschaftler und ehemalige Präsident des Club of Rome, Ernst Ulrich von Weizsäcker, haben 50 Jahre nach dem Bericht „Grenzen des Wachstums“ eine Bestandsaufnahme verfasst.

Im Gespräch mit Katrin Rönicke erzählen Franz Alt und Ulrich von Weizsäcker von der weltweiten ökologischen Krise, den wirtschaftlichen Mechanismen und den notwendigen politischen Maßnahmen, die global gegen Klimakrise und Ungleichheit ergriffen werden müssen.

Links und Hintergründe:

Links und Hintergründe:

4 thoughts on “Klimakatastrophe und Grenzen des Wachstums – mit Franz Alt und Ernst Ulrich von Weizsäcker

  1. Florian R. sagt:

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für die Sonderfolge, war für mich an viele Stellen sehr aufschlussreich. Etwas möchte ich noch ergänzen und zwar zum Thema Wiederaufforstung. Wir brauchen nicht noch mehr Baumplantagen, sondern natürliche Wälder, sprich einen Waldumbau. Ein natürlicher Wald kann bis zu 40 mal so viel CO2 speichern wie eine Baumplantage!
    Es gab die Anmerkung, dass eine Wiese gleich viel CO2 speichern kann, wie ein Wald. Dazu stellt sich mit die Frage, ob das gleich viel wie eine Baumplantage oder wie ein Urwald ist.

    Viele Grüße
    Florian

  2. NoCamping sagt:

    Hallo Katrin,
    ich habe schon seit dem Jahr 2008 große Angst vor allem davor, das sich NICHTS ändert und wir Menschen aus Gier und Dummheit diesen wunderbaren Planeten zerstören. Gegen 2018 habe ich dann eigentlich meine Hoffnung aufgegeben, weil nur scheinheilig so getan wird, als würden die Probleme angegangen und eigentlich explodiert die Umweltzerstörung nur um so heftiger.

    Eure journalistische Arbeit ist wichtig und gut, ich fühle mich bei Euch gut aufgehoben mit meiner Angst.
    Ich finde die Art und Weise wie dieses Gespräch geführt wurde geradezu exzellent. Danke – ich unterstütze Euch.
    Vielleicht ist es ja doch noch nicht zu spät, alle Menschen sollten Demut und Respekt vor der Natur wieder erleben.

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden !

  3. Mithrandir sagt:

    Wow, Katrin redet mit Franz Alt, der gesagt hat „Kein Rechtsstaat dürfe aus sozialen Gründen Abtreibung legalisieren.“ (https://taz.de/Franz-Alt-bricht-mit-der-CDU/!1923480/)

    1. Katrin sagt:

      Oh, tut mir leid, dass ich diesen Artikel von 1988 nicht auf dem Schirm hatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.