Die Wochendämmerung

Politik, Gesellschaft, Quatsch. Der Podcast mit Katrin Rönicke & Holger Klein

Die Luca-App ist eigentlich eine gute Idee, aber… Ralf Rottmann über smarte Kontaktverfolgung

| 4 Kommentare

Und warum die Corona-Warn-App besser ist als ihr Ruf

Die Luca-App trat bei Anne Will, vertreten durch den prominenten Fanta-Vier-Musiker Smudo, als smarte Lösung zur Kontaktverfolgung auf. Gründer und Investor Ralf Rottmann erklärt, warum die Idee gut, die Umsetzung mindestens problematisch und die App selbst massiv in der Kritik ist.

Links und Hintergründe

4 thoughts on “Die Luca-App ist eigentlich eine gute Idee, aber… Ralf Rottmann über smarte Kontaktverfolgung

  1. Toby sagt:

    Vielen Dank für die Analyse!

  2. Titus von Unhold sagt:

    Linus? Tim? Seid ihr es? 😀

    Stabiler Typ, der Ralf!

  3. Steffen sagt:

    Gut, dass ihr den eigentlichen Skandal um die Luca-App deutlich benennt. Die Diskussionen um den Nutzen von Kontaktnachverfolgungs-Apps lenkt von zwei Hauptproblemen ab:

    1. Die Bundesländer haben für über 10 Mio. quasi über Nacht eine Software ohne ordentliche Ausschreibung beschafft.
    2. Die Macher der Luca-App haben schlicht eine Urheberrechtsverletzung mit der unlizenzierten Übernahme von Fremdbibliotheken begangen. Eine Analogie hierzu: Ein Künstler der eine Ausstellung seiner Bilder eröffnet, würde dazwischen Bilder anderer Maler mit entfernter Signatur platzieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.